Herren I

Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Saison 18/19 in der 3. Bezirksklasse.

Von links nach rechts: Knittel Helmut, Deng Edwin, Knittel Manuel, Moll Roland, Bail Anton und Stiegeler Günther

Trainingszeiten: Dienstag 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 TTF Günztal 6 3 0 78:43 15:3
2 DJK Seifriedsberg 6 0 3 65:52 12:6
3 SV Cambodunum Kempten 5 2 2 71:64 12:6
4 SV Memmingerberg III 5 1 1 56:38 11:3
5 SSV Wildpoldsried 4 2 1 54:38 10:4
6 FC Heimertingen 3 3 3 70:64 9:9
7 SV Erolzheim 2 0 6 46:59 4:12
8 SV Lenzfried 2 0 6 37:67 4:12
9 TV Boos 1924 III 1 0 6 34:58 2:12
10 SV Steinheim II 0 1 6 34:62 1:13

FC Heimertingen I – SV Memmingerberg III 8:8

 Die neue Tischtennissaison hat wieder begonnen. Unsere erste Mannschaft traf dabei im Heimspiel am 15.09.18 auf den SV Memmingerberg III. Wir gingen mit großen Erwartungen in dieses Spiel, denn mit unseren Neuzugängen Steffen Arnold und Andreas Binder hatten wir immerhin eine neue Nr. 1 und 2 im Team. Die Eingangsdoppel verliefen recht vielversprechend. Das neue 1er Doppel Arnold/Binder gewann sein Spiel souverän mit 3:0 Sätzen, während das 2. Doppel Knittel H./Stiegeler recht unglücklich im 5. Satz mit 10:12 unterlag. Das dritte Doppel gewann wiederum mit 3:1 Sätzen. Mit einer 2:1 Führung ging es in die Einzel. Hier verlor Arnold sein erstes Einzel ebenfalls mit sehr viel Pech im 5. Satz mit 11:13 Punkten während Binder sein Spiel nach 0:2 Satzrückstand mit 3:2 Sätzen gewann. Im mittleren Paarkreuz tauschte man die Punkte. Stiegeler verlor und Knittel M. gewann mit jeweils 3:1 Sätzen. Im hinteren Paarkreuz waren unsere beiden Spieler chancenlos. Sowohl Knittel H. als auch Moll verloren ihre beiden Spiele mit 3:1 Sätzen. Nun war das vordere Paarkreuz gefordert. Arnold und Binder gewannen ihre beiden Partien mit jeweils 3:1 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz tauschte man ebenfalls wieder die Punkte. Während Stiegeler mit 3:2 Sätzen gegen Widmann gewann, verlor hingegen Knittel M. gegen Nguyen mit 3:1 Sätzen. Die Schlusseinzel im hinteren Paarkreuz mussten nun die Entscheidung bringen. Auch hier hatten wir wieder viel Pech. Knittel H. verlor sein Spiel im 5. Satz, trotz 2:1 Satzführung und Moll musste sich ebenso seinem Gegner mit 11:9 Punkten im Entscheidungssatz geschlagen geben. So gingen wir mit 7:8 Punkten Rückstand in das entscheidende Schlussdoppel. Dieses begann nicht zu unseren Gunsten. Arnold/Binder zeigten dann ihre ganze Klasse und gewannen nach chancenlosen ersten Sätzen souverän mit 3:2 Sätzen und retteten das insgesamt gerechte Unentschieden.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Arnold/Binder (2), Knittel M./Moll (1) sowie in den Einzeln Arnold (1), Binder (2), Stiegeler (1) und Knittel M. (1).

 

SV Lenzfried – FC Heimertingen I 2:9 

Am Freitag den 21.09.18 waren wir zu Gast beim SV Lenzfried. Von den drei Eingangsdoppeln wurden zwei gewonnen. Arnold/Binder und Knittel H./Stiegeler hatten keine Probleme und gewannen jeweils klar mit 3:0 bzw. Sätzen. Lediglich Knittel M./Deng verloren gegen ihren Gegner mit 3:1 Sätzen. Im vorderen Paarkreuz verhielten wir uns jedoch schadlos. Binder gewann sein Spiel gegen Oswald mit 3:1 Sätzen während Arnold seinem Gegner mit 3:0 Sätzen das Nachsehen gab. Das mittlere Paarkreuz war an diesem Tag ebenso gut drauf. Beide besiegten ihre Kontrahenten sicher. Im hinteren Paarkreuz verhielt es sich ebenso. Sowohl Helmut Knittel als auch Ede Deng gingen mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen als Sieger hervor. Mit einem 8:1 Vorsprung ging es nun in die Spitzenpaarungen. Hier unterlag Arnold nach zähem Ringen mit 3:1 Sätzen während Binder mit 3:1 Sätzen gegen seinen Widersacher die Oberhand behielt. Damit war der 9:2 Erfolg besiegelt.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Arnold/Binder (1), Knittel H./Stiegeler (1) sowie in den Einzeln Arnold (1), Binder (2), Stiegeler (1), Knittel M. (1), Knittel H. (1) und Deng (1).

 

FC Heimertingen I – TTF Günztal 8:8

Unsere 1. Mannschaft hatte die TTF Günztal am Samstag den 29.09.18 zu Gast. Günztal kam als Tabellenführer zu uns nach Heimertingen. Der Start liess einiges erwarten. Wir gewannen alle drei Eingangsdoppel. Zuerst siegen Arnold/Binder mit 3:1 Sätzen, danach gewannen Knittel M./Moll mit 3:2 Sätzen und schließlich behielten auch Knittel H./Stiegeler mit 3:2 Sätzen die Oberhand. Im anschließenden vorderen Paarkreuz lief es nicht mehr so gut. Arnold verlor gegen Simon mit 3:2 Sätzen und Binder war gegen Waigel beim 0:3 chancenlos. Im mittleren Paarkreuz hofften wir auf einen Punkt, dem war aber nicht so. Sowohl Stiegeler gegen Gaugel als auch Knittel Manuel gegen Schäffler hatten hier das Nachsehen. Somit musste das hintere Paarkreuz punkten. Dies hat sich auch dann so ergeben. Moll gewann gegen Rückl mit 3:1 Sätzen und Knittel Helmut siegte gegen Guggenberger mit 3:0 Sätzen. Im anschließenden vorderen Paarkreuz hatten wir wieder das Nachsehen. Sowohl Binder gegen Simon als auch Arnold gegen Waigel mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Dafür gewannen Knittel M. gegen Gaugel und Stiegeler gegen Schäffler im mittleren Paarkreuz. Die letzten Einzel mussten die Entscheidung bringen. Hier bezwang Moll seinen Gegner Guggenberger mit 3:0 Sätzen während Knittel Helmut seinem Gegner Rückl mit 3:0 Sätzen den Sieg überlassen musste. Mit einer 8:7 Führung ging es nun in das Schlussdoppel. Hier hatte unser Doppel nur eine geringe Chance. Sie mussten gegen das beste Doppel der Gäste  mit 3:1 Sätzen zum Sieg gratulieren. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Arnold/Binder (1), Knittel H./Stiegeler (1), Knittel M./Moll (1) sowie in den Einzeln Stiegeler (1), Knittel M. (1), Knittel H. (1) und Moll (2).

Pokal:

TTF Blaichach/Burgberg – FC Heimertingen I 4:0 

Unsere 1. Mannschaft musste am 1610.18 im Bezirkspokal bei der TTF Blaichach/Burgberg antreten. Unser Gegner war letzte Saison Meister in unserer Spielklasse. Wir traten daher mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft an, da wir uns ohnehin nicht allzu viel ausrechneten. So gewann Zuromski gegen Deng mit 3:0 Sätzen im ersten Einzel. Danach verlor Binder gegen Lerchenmüller mit 3:1 Sätzen und anschließend Moll gegen Pfau ebenfalls mit 3:1 Sätzen. Im vierten Spiel des Tages, ein Doppel, versuchten wir die Niederlage mit 0:4 Punkten zu vermeiden. Das Schicksal meinte es nicht gut mit uns, denn nach einer 2:1 Satzführung verloren wir die nächsten beiden Sätze mit jeweils 11:9 Punkten.

 

SV Erolzheim – FC Heimertingen I 9:5

Am 26.10.18 musste unsere 1. Mannschaft zum fälligen Punktspiel beim SV Erolzheim antreten. Die Eingangsdoppel verliefen nicht nach unseren Wünschen. Lediglich Knittel Manuel/Moll bezwangen ihre Gegner mit 3:1 Sätzen. Binder/Deng und Knittel Stiegeler/Knittel Helmut verloren ihre Spiele relativ klar mit 3:1 bzw. 3:0 Sätzen. Im vorderen Paarkreuz ein ähnliches Bild. Stiegeler und Binder waren auf verlorenem Posten. Binder hatte ein wenig Pech und musste sich erst im 5. Satz mit 11:8 Punkten geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz ein Hoffnungsschimmer. Sowohl Helmut als auch Manuel Knittel siegten jeweils im Entscheidungssatz. Im nachfolgenden hinteren Paarkreuz ein erneuter Dämpfer. Beide Spieler verloren ihre Spiele. Deng musste hier erst im finalen Satz mit 16:14 Punkten dem Gegner zum Sieg gratulieren. Im anschließenden vorderen Paarkreuz teilte man die Punkte. Binder gewann in 3:1 Sätzen gegen die Nr. 1 des Gegners, während Stiegeler mit dem gleichen Ergebnis dem Kontrahenten zum Sieg gratulieren musste. Nun waren wieder Vater und Sohn Knittel an der Reihe. Diesmal siegte nur Manuel mit 3:0 Sätzen, Vater Helmut hatte hier mit 3:2 Sätzen das Nachsehen. Deng hatte die Chance uns wieder ins Spiel zu bringen. Leider ging dies in die Hose. Auch er unterlag mit 3:2 Sätzen. So war das Spiel etwas überraschend mit 9:5 Punkten verloren.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Knittel Manuel/Moll (1) und in den Einzeln Binder (1), Knittel Manuel (2) und Knittel Helmut (1).

 

FC Heimertingen I – TV Boos III 9:7

Der TV Boos III war unser Gegner im Heimspiel am 27.10.18. Die Doppelspiele zu Beginn verliefen überhaupt nicht nach unseren Wünschen. Während Stiegeler/Knittel Helmut mit 3:1 Sätzen gewannen, verloren Binder/Deng im fünften Satz mit 13:11 Punkten, obwohl sie beim Stande von 10:5 schon 5 Matchbälle hatten. Knittel Manuel/Moll verloren ebenfalls im Entscheidungssatz mit 11:7. Das vordere Paarkreuz musste jetzt eine Wendung herbeiführen. Sowohl Binder, als auch Stiegeler schlugen ihre Gegner mit 3:1 bzw. 3:0 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt. Während Knittel Manuel in fünf Sätzen unterlag, hielt sich Knittel Helmut schadlos und gewann in drei engen Sätzen. Das hintere Paarkreuz setzte diesen Trend nicht fort. Deng verlor mit 3:1 Sätzen und Moll musste ebenfalls mit 3:2 Sätzen seinem Gegner klein bei geben, wobei er die letzten beiden Sätze mit jeweils 12:10 Punkten verlor. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden  die Punkte wieder geteilt. Das hintere Paarkreuz war nun das Zünglein an der Waage. Hier schlugen Deng und Moll ihre Kontrahenten klar mit 3:0 Sätzen. Mit einem Erfolg im Schlussdoppel haben wir letztendlich den Sieg mit 9:7 Punkten unter Dach und Fach gebracht.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Stiegeler/Knittel Helmut (2) und in den Einzeln Binder (2), Stiegeler (1), Knittel Helmut (2), Deng (1) und Moll (1).

 

SSV Wildpoldsried – FC Heimertingen I 8:8

Unsere 1. Mannschaft traf am 30.11.18 auswärts auf den SSV Wildpoldsried. Wildpoldsried war der erwartet schwere Gegner. Nach den Eingangsdoppel stand es 2:1 für uns. Ein verheißungsvoller Auftakt. Binder/Stiegeler als auch Knittel H./Deng gewannen ihre Spiele, während Knittel M./Moll dem 1er Doppel des Gastgebers unterlagen. Im vorderen Paarkreuz hatten wir ein wenig Pech. Stiegeler unterlag in 5 Sätzen der Nr. 1 und Binder verlor ebenfalls in 4 Sätzen gegen die Nr. 2 des Gastgebers. Im mittleren Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt. Zuerst unterlag Knittel Helmut mit 3:1 Sätzen wohingegen Knittel Manuel mit 3:0 Sätzen gegen Ernst gewann. Im hinteren Paarkreuz das gleiche Spiel. Als erstes gewann Moll sein Spiel während Deng in 5 Sätzen unterlag. Das Spiel setzte sich so fort. Binder unterlag gegen die Nr. 1 Ernst in 5 engen Sätzen während Stiegeler mit dem gleichen Ergebnis gewann. Danach verlor Knittel Manuel mit 3:0 Sätzen. Sein Vater revanchierte sich und behielt mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Das hintere Paarkreuz gewann seine beiden Spiele souverän. Sowohl Deng als auch Moll behielten jeweils mit 3:0 Sätzen die Oberhand. Das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Aber das Glück war uns heute nicht hold. Trotz 4 Matchbällen unterlagen wir mit 3:2 Sätzen. Alles in allem ein verdientes Unentschieden. Mit ein wenig mehr Glück wäre ein Sieg machbar gewesen.

Alles in allem ein verdientes Unentschieden. Mit ein wenig mehr Glück wäre ein Sieg machbar gewesen.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Binder/Stiegeler (1) und Knittel Helmut/Deng (1) und in den Einzeln Stiegeler (1), Knittel Manuel (1), Knittel Helmut (1), Deng (1) und Moll (2).

 

FC Heimertingen I – SV Steinheim II 9:4

Am 01.12.18 traten wir zum Lokalderby gegen den SV Steinheim II in Heimertingen an. Steinheim war Tabellenletzter aber nicht zu unterschätzen. Nach dem Binder/Stiegeler und Knittel M./Moll ihre beiden Doppel mit 3:2 bzw. 3:0 Sätzen gewannen, fiel es nicht so sehr ins Gewicht, das Knittel H./Deng an diesem Tag ein wenig indisponiert waren und gegen das Dreierdoppel der Gäste verloren. Das vordere Paarkreuz machte jedoch seine Sache gut. Sowohl Binder gegen Neuschl als auch Stiegeler gegen Einsiedler hielten sich schadlos. In der Mitte teilte man sich die Punkte. Während Knittel Helmut gegen Manghofer mit 3:0 Sätzen gewann, verlor Knittel Manuel gegen unseren ehemaligen Vereinskameraden Kutter unglücklich mit 3:2 Sätzen, wobei er im Entscheidungssatz mit 15:13 Punkten das Nachsehen hatte. Das anschließende hintere Paarkreuz gewann seine beiden Spiele. Deng bezwang Stock, nach 0:2 Satzrückstand, mit 3:2 Sätzen während Moll gegen seinen Gegner keine Probleme hat und mit 3:0 Sätzen die Oberhand behielt. Danach folgte das Spitzenspiel. Hier bezwang Binder seinen Kontrahenten Einsiedler mit 3:0 Sätzen wohingegen Stiegler mit demselben Ergebnis seinem Gegner Neuschl unterlag. Knittel Manuel hatte dann gegen Manghofer nicht seinen besten Tag und verlor ebenfalls mit 3:0 Sätzen. Nun lag es an Knittel Helmut das Spiel zu beenden. Er bezwang Kutter in 4 Sätzen und brachte den Sieg unter Dach und Fach.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Binder/Stiegeler (1) und Knittel Manuel/Moll (1) und in den Einzeln Binder (2), Stiegeler (1), Knittel Helmut (2), Deng (1) und Moll (1).