Herren II

Die 2. Herrenmannschaft spielt in der Saison 18/19 in der Kreisliga 2.

Von rechts nach links: Bail Alexander, Raschel Uwe, Zettler Florian, Pfreimer Karl, Rieger Roland und Wölfle Werner.

Trainingszeiten: Dienstag 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Rang Mannschaft S U N Spiele Punkte
1 TSV Kellmünz 10 0 4 111:74 20:8
2 SV Memmingerberg V 8 1 5 103:81 17:11
3 FC Heimertingen II 7 2 5 100:86 16:12
4 BC Wolfertschwenden 5 5 4 104:104 15:13
5 ASV Fellheim 5 5 4 98:102 15:13
6 TV Boos 1924 IV 5 3 6 98:99 13:15
7 TSV Trunkelsberg 5 2 7 85:103 12:16
8 SV Steinheim III 2 0 12 70:120 4:24

 

 

Ergebnisse Rückrunde Saison 18/19:

TSV Trunkelsberg – FC Heimertingen II 5:9

Am Freitag den 05.04.19 bestritt unsere 2. Herrenmannschaft ihr letztes Saisonspiel beim TSV Trunkelsberg. Für unseren Gastgeber ging es um Alles. Sollten sie dieses Spiel verlieren so würden sie absteigen. Der Start war für uns hervorragend. Alle drei Eingangsdoppel konnten gewonnen werden. In den ersten Einzelspielen dann die Ernüchterung. Unsere etatmäßige Nr. 1 und 2 waren an diesem Abend verhindert. So mussten sämtliche Spieler ein Paarkreuz höher spielen. Wir verloren so die ersten drei Spiele. Wölfle brach dann den Bann. Er, und nachfolgend Link und John gewannen ihre Spiele mit 3:1 bzw. 3:0 Sätzen. Danach war wieder das vordere Paarkreuz an der Reihe. Hier hatten Pfreimer und Raschel wiederum nichts zu erben. Doch erneut Wölfle, Zettler und John stellten den alten Abstand und den damit verbunden Sieg wieder her.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Raschel/Wölfle (1), Rieger/John (1) und Zettler/Link (1) sowie in den Einzeln Wölfle (2), Zettler (1), John (2) und Link (1).

 

FC Heimertingen II – TSV Kellmünz I 3:9

Am 22.03.19 war der TSV Kellmünz zu Gast in Heimertingen. Für Kellmünz ging es noch um den Aufstieg. Es war ihr vorletztes Saisonspiel. Wir gingen wieder ersatzgeschwächt, ohne unsere Nr. 1, ins Spiel. Aus den Eingangsdoppeln gingen wir mit einem 1:2 Rückstand hervor. Lediglich das Doppel Rieger/Pfreimer gewann seine Partie mit 3:2 Sätzen. Die nachfolgenden Einzelspiele verliefen ganz und gar nicht nach unseren Wünschen. Lediglich Rieger und Zettler punkteten in ihren Einzelspielen. Rieger spielte an diesem Abend besonders   stark. Im ersten Einzel bezwang er die Nr. 2 des Gegners mit 3:2 Sätzen und in seinem 2. Einzel leistete er große Gegenwehr und musste sich der Nr. 1, Merk, erst im fünften Satz mit 11:9 Punkten geschlagen geben.  Somit fiel das Ergebnis mit 9:3 Punkten etwas zu hoch aber doch verdient für den Gegner aus.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Rieger/Pfreimer (1) sowie in den Einzeln Rieger (1) und Zettler (1).

 

FC Heimertingen II – SV Memmingerberg V 2:9

Am Freitag den 15.03.19 kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellen-führer vom SV Memmingerberg und uns in Heimertingen. Die Geschichte dieses Spieles ist schnell erzählt. Ersatzgeschwächt hatten wir keine Chance. Alle Eingangsdoppel und auch die ersten drei Einzelspiele gingen relativ deutlich an unsere Gäste. Lediglich Wölfle und Link hielten unsere Fahne hoch und holten zwei Einzelsiege. Somit war das Ergebnis von 9:2 für den Gegner recht schnell erreicht.

Für Heimertingen punkteten in den Einzeln Wölfle (1) und Link (1).

 

FC Heimertingen II – ASV Fellheim 7:9 

Am 26.02.19 traf unsere Mannschaft auf den ASV Fellheim. Bei diesem Derby galt es die Oberhand zu behalten, um dem Tabellenführer aus Kellmünz auf den Spuren zu bleiben. Die Eingangsdoppel verliefen nach unserem Wunsch. Bail/Pfreimer und Raschel/Wölfle bezwangen ihre Gegner mit 3:1 bzw. 3:2 Sätzen, lediglich Rieger/Zettler musste eine Niederlage mit 3:1 Sätzen hinnehmen. Im vorderen Paarkreuz mussten Bail und Rieger   jeweils mit 3:2 Sätzen ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Niederlage hinnehmen. Die Mitte und das hintere Paarkreuz machten dies schließlich wieder wett. Alle Spiele wurden relativ klar gewonnen. Aus den   nachfolgenden sechs Spielen holte nur Zettler einen Punkt gegen Ulich. Mit einen 7:8 Rückstand ging es ins Schlussdoppel. Dort hatten Bail/Pfreimer allerdings keine Chance gegen das gegnerische Spitzendoppel Dorn/Röhnelt. Somit war die Niederlage leider perfekt.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Bail/Pfreimer (1) und Raschel/Wölfle (1) sowie in den Einzeln Raschel (1), Pfreimer (1), Wölfle (1) und Zettler (2).

 

FC Heimertingen II – TV Boos IV 4:9

Am Dienstag den 12.02.19 kam es zum Verfolgerduell gegen den TV Boos IV. Das Hinspiel war schon recht eng – wie wird es diesmal ausgehen. Wir gingen mit einer 2:1 Führung aus den Eingangsdoppel heraus. Bail/Pfreimer gewannen nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 Sätzen, während Raschel/Wölfle ihren Gegner mit 3:0 Sätzen das Nachsehen gaben. Lediglich Rieger/John mussten ihren Gegner den Sieg überlassen. Mit 13:11 im Entscheidungssatz war dies eine äußerst unglückliche Niederlage. Die nachfolgenden sechs Einzelspiele waren keine Offenbarung. Nur John konnte sein Einzel in fünf Sätzen gegen Köttel gewinnen. Aus den nächsten vier Partien gingen wir wieder nur einmal als Sieger hervor. Pfreimer behielt gegen Friedel mit 3:0 Sätzen klar Oberwasser. Somit endete das Spiel mit 9:4 Punkten für die Gäste aus Boos.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Bail/Pfreimer (1) und Raschel/Wölfle (1) sowie in den Einzeln Pfreimer (1) und John (1).

 

SV Steinheim III – FC Heimertingen II 4:9

Am Freitag den 08.02.19 musste unsere 2. Mannschaft beim SV Steinheim III antreten. Das Hinspiel endete deutliche zu unseren Gunsten. Nach den Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 Punkten in Führung. Knittel/Pfreimer und Wölfle/Raschel behielten mit 3:2 bzw. 3:1 Sätzen die Oberhand. Lediglich Rieger/Zettler waren gegen das 1er Doppel der Gastgeber chancenlos. Im vorderen und mittleren Paarkreuz teilte man sich anschließend die Punkte. Im hinteren Paarkreuz behielten wir beide Punkte. Sowohl Zettler gegen Szyri als auch Wölfle gegen Le gewannen souverän mit 3:0 Sätzen. Im vorderen Paarkreuz dann das gleiche Bild. Knittel gegen Schindler als auch Rieger gegen Köppen behielten mit jeweils 3:1 Sätzen die Oberhand. Nun war wieder die Mitte dran. Hier unterlag Pfreimer gegen Maurer mit 3:1 Sätzen, doch Raschel machte mit einem 3:1 Erfolg gegen Ernst den Laden dicht. So fuhren wir mit einem 9:4 Sieg wieder nach Hause.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Knittel/Pfreimer (1) und Raschel/Wölfle (1) sowie in den Einzeln Knittel (2), Rieger (1), Raschel (1), Pfreimer (1), Wölfle (1) und Zettler (1).

 

BC Wolfertschwenden – FC Heimertingen II 8:8

Zum Rückrundenauftakt musste unsere 2. Mannschaft am Mittwochen den 09.01.19 beim BC Wolfertschwenden antreten. Ersatzgeschwächt gingen wir in diese Begegnung. Moll ist in die erste Mannschaft aufgerückt und Raschel fehlten. Aus den Eingangsdoppel gingen wir mit einem 2:1 Rückstand heraus. Lediglich das Doppel Wölfle/Zettler gewann ihr Doppel mit 3:1 Sätzen. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Bail gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen, während Rieger sein Spiel mit dem gleichen Ergebnis verlor. Im anschließenden mittleren Paarkreuz behielten wir die Oberhand. Wölfle gewann seine Partie mit 3:2 und Pfreimer seines mit 3:0 Sätzen. Im hinteren Paarkreuz mussten wir leider beide Partien abgeben. John und Zettler waren beide chancenlos und gaben ihre Spiele mit 3:1 bzw. 3:0 Sätzen ab. Im vorderen Paarkreuz wurden wieder die Punkte geteilt.  Bail verlor gegen die Nr. 1 des Gegners mit 3:2 Sätzen wohingegen Rieger mit dem gleichen Ergebnis gegenüber seinem Gegner die Oberhand behielt. Das anschließende mittlere Paarkreuz fuhr keine Punkte ein. Sowohl Pfreimer als auch Wölfle mussten ihren Gegnern den Sieg mit jeweils 3:0 Sätzen überlassen. Das hintere Paarkreuz machte dies dann wieder gut. John, wie auch Zettler behielten mit jeweils mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Das Schlussdoppel musste nun die Entscheidung bringen – Niederlage oder Unentschieden. Bail/Pfreimer gewannen ihre Partie hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz. Somit war das Unentschieden gerettet.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Bail/Pfreimer (1), Wölfle/Zettler (1), sowie in den Einzeln Bail (1), Rieger (1), Pfreimer (1), Wölfle (1), Zettler (1) und John (1).

 

Ergebnisse Vorrunde Saison 18/19:

 

TV Boos IV – FC Heimertingen II 5:9

Am 20.09.18 spielte unsere 2. Mannschaft beim TV Boos IV. Wir traten in Bestbesetzung an. Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für uns. Die Paarungen Moll/Rieger und Bail Anton/Pfreimer gewannen ihre Spiele mit jeweils 3:1 Sätzen, während das Doppel Bail Alexander/Wölfle un-glücklich im Entscheidungssatz mit 13:11 Punkten unterlag. Im vorderen Paarkreuz siegten ebenfalls unsere beiden Spieler. Bail Anton bezwang seinen Gegner Liess mit 3:1 Sätzen und Moll ließ beim souveränen 3:0 Erfolg über Friedel ebenfalls nichts anbrennen. Im mittleren Paarkreuz verhielt es sich umgekehrt. Bail Alexander verlor in 5 spannenden Sätzen gegen Häuser und Rieger war bei seiner Niederlage gegen Köttel chancenlos. Anschließend gewann Pfreimer gegen Waigel und Wölfle verlor gegen Wassermann. Auf das vordere Paarkreuz war an diesem Tage Verlass. Beide siegten erneut mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz teilte man schließlich die Punkte. Während Rieger mit 12:10 Punkten im Entscheidungssatz unterlag, gewann dagegen Bail Alexander mit 12:10 Punkten ebenfalls im Finaldurchgang. Nun war es Pfreimer vorbehalten den entscheidenden Punkt zum 9:5 Sieg zu holen. Er gewann gegen Wassermann mit 3:0 Sätzen.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Bail Anton/Pfeimer (1), Moll/Rieger (1) sowie in den Einzeln Moll (2), Bail Anton (2), Bail Alexander (1) und Pfreimer (2).

 

ASV Fellheim – FC Heimertingen II 8:8 

Unsere 2. Mannschaft musste am 04.10.18 zum Lokalderby gegen unseren Nachbarn Fellheim antreten. Zu Beginn entwickelten sich spannende Spiele. Aus den Doppeln gingen wir mit einem 2:1 Rückstand heraus. Lediglich Bail/Pfreimer konnten ihr Spiel mit 3:0 Sätzen gewinnen, während Moll/Rieger und Wölfle/Zettler ihre Spiele mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen verloren geben mussten. Danach spielte Dorn gegen Bail. Dieses Spiel verlor Bail nach Vergabe von 2 Matchbällen im fünften Satz mit 14:12 Punkten wohingegen Moll gegen Kretschmer mit 3:0 Sätzen gewann. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Pfreimer verlor gegen Röhnelt und Rieger gewann gegen Schmucker. Im hinteren Paarkreuz das gleiche Spiel. Zettler verlor gegen Herold und Wölfle gewann gegen Uhlich. Nun war das vordere Paarkreuz wieder an der Reihe. Hier siegte Dorn gegen Moll während Bail gegen Kretschmer die Oberhand behielt. Danach kamen unsere Nr. 3 und 4 an die Reihe. Beide besiegten ihre Gegner mit jeweils 3:1 Sätzen. Nun war es dem hinteren Paarkreuz vorbehalten eine Entscheidung herbeizuführen. Dies gelang nur bedingt. Wölfle musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren, während Zettler den wichtigen Punkt zur 8:7 Führung beisteuerte. Im anschließenden Schlussdoppel hatten Bail/Pfreimer keine Chance und mussten Dorn/Röhnelt den Vortritt lassen. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Bail/Pfreimer (1) und in den Einzeln Moll (1), Bail (1), Rieger (2), Pfreimer (1), Wölfle (1) und Zettler (1).

 

FC Heimertingen II – TSV Trunkelsberg I 9:1

Ersatzgeschwächt empfing unsere Mannschaft am 12.10.18 den TSV Trunkelsberg zum ersten Heimspiel der Saison. Unsere etatmäßige Nr. 2 Bail und unsere Nr. 5 Raschel wurden durch Zettler und John großartig ersetzt. Wir waren Tabellenerster und Trunkelsberg Letzter. Die Eingangs-doppel verliefen ganz nach unserem Geschmack. Alle Doppel wurden gewonnen. Erst gewannen Moll/Rieger mit 3:0 Sätzen, anschließend setzten sich Pfreimer/John mit 3:2 Sätzen durch und schließlich setzten sich auch Wölfle/Zettler mit 3:0 Sätzen durch. In den anschließenden Einzeln verlor lediglich Rieger gegen die Nr. 1 Ligotky. Alle anderen setzten sich klar mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen durch. Am Ende kam ein in der Höhe nicht erwarteter Sieg mit 9:1 Punkten heraus.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Pfreimer/John (1), Moll/Rieger (1) und Wölfle/Zettler (1) sowie in den Einzeln Moll (2), Pfreimer (1), Wölfle (1), Zettler (1) und John (1).

 

FC Heimertingen II – BC Wolfertschwenden 9:4

Am Freitag den 19.10.18 hatte unsere 2. Mannschaft den BC Wolfertschwenden zu Gast. Nach den Eingangsdoppeln führten wir mit 2:1 Punkten.  Ein guter Start. Moll/Rieger sowie Bail/Pfreimer gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:2 Sätzen während Wölfle/Zettler mit 3:1 Sätzen ihrem Gegner unterlag. Im vorderen Paarkreuz gewann Moll gegen Friedrich mit 3:0 Sätzen wohingegen Bail gegen die Nr. 1 des Gegners, Schreier, mit 3:2 Sätzen das Nachsehen hatte. Im mittleren Paarkreuz hielten wir uns schadlos. Zuerst bezwang Rieger seinen Gegner mit 3:2 Sätzen und Pfreimer setzte noch einen drauf. Er setzte sich gegen Sinner mit 3:1 Sätzen durch. Dann war Wölfle an der Reihe. Er schlug Jankowski sicher mit 3:0 Sätzen. Zettler hatte hingegen Pech, er verlor sein Spiel mit 3:2 Sätzen. Im anschließenden Spitzenspiel setzte sich Moll gegen Schreier mit 3:2 Sätzen sicher durch. Bail unterlag jedoch Friedrich mit 3:1 Sätzen. Das mittlere Paarkreuz beendete schließlich alle Hoffnungen der Gäste auf einen möglichen Punktgewinn. Sowohl Rieger als auch Pfreimer bezwangen ihre Gegner Sinner und Negele mit 3:0 Sätzen. Damit mussten uns die Gäste zu dem auch in dieser Höhe verdienten 9:4 Erfolg gratulieren.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Moll/Rieger (1), Bail/Pfreimer (1), sowie in den Einzeln Moll (2), Rieger (2), Pfreimer (2) und Wölfle (1).

 

TSV Kellmünz – FC Heimertingen II 9:5

Ebenfalls am Freitag den 26.10.18 musste die 2. Mannschaft beim TSV Kellmünz spielen. Wir mussten mit 2 Mann Ersatz antreten. Aus den Eingangsdoppel sind wir mit einer 2:1 Führung herausgegangen. Bail/Pfreimer sowie Wölfle/Zettler behielten gegen ihre Gegner die Oberhand. Rieger/John verloren dagegen das 1er Doppel der Gastgeber mit 3:0. In den jeweiligen Paarkreuzen tauschte man dann jeweils die Punkte. Während Bail, Pfreimer und John gewannen, mussten Rieger, Wölfle und Zettler ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. In den nächsten Spielen hatten wir dann nichts mehr zu gewinnen. So war die 9:5 Niederlage perfekt.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Bail/Pfreimer (1), Wölfle/Zettler (1), sowie in den Einzeln Bail (1), Pfreimer (1) und John (1).

 

FC Heimertingen II – SV Steinheim III 9:2

Am Dienstag den 11.12.18 traf unsere 2. Mannschaft auf den Tabellenletzten vom SV Steinheim III. Nach den Eingangsdoppeln stand es schon 3:0 für uns. Bail/Pfreimer, Moll/Rieger und Raschel/Wölfle gaben sich keine Blöße und siegten mit 3:0 bzw. 3:1 Sätzen. Im vorderen Paarkreuz das gleiche Bild. Moll bezwang Köppen mit 3:0 und Bail siegte gegen Schindler mit 3:1 Sätzen. In der Mitte und im hinteren Paarkreuz   trennten wir uns jeweils 1:1. Rieger verlor gegen Stock mit 3:0 Sätzen wohingegen Pfreimer gegen den ehemaligen Spitzenspieler vom FC Memmingen mit 3:1 Sätzen gewann. Raschel bezwang seinen Gegner Huber mit 3:1 Sätzen, währen Wölfle mit dem gleichen Ergebnis seinem Gegner Maurer unterlag. Anschließend erledigten Moll und Bail ihre Aufgaben souverän. Beide siegten mit jeweils 3:0 Sätzen. Mit diesem Sieg sicherten wir uns die Vizeherbstmeisterschaft mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenersten.

Für Heimertingen punkteten die Doppel Bail/Pfreimer (1), Moll/Rieger (1) und Raschel/Wölfle (1) sowie in den Einzeln Moll (2), Bail (2), Pfreimer (1) und Raschel (1).

 

Pokal

TSV Kellmünz – FC Heimertingen II 1:4

Ein Wiedersehen mit unserem Gastgeber gab es am Freitag den 02.11.18 in Kellmünz. Nach der zuvor erlittenen Niederlage wollten wir uns diesmal revanchieren. Im ersten Einzel musste unsere Nr. 2 Bail gegen die Nr. 1 des Gegners Federn lassen. Er verlor mit 3:1 Sätzen. Im Anschluss daran gewannen sowohl Moll als auch Rieger ihre Partien jeweils mit 3:1 Sätzen. Das sich anschließende Doppel war ebenfalls kein Problem für uns. Moll/Bail setzten sich souverän mit 3:0 Sätzen durch. So war es schließlich Moll vorbehalten den entscheidenden Punkt zum 4:1 Sieg zu holen. In einem spannenden Match bezwang er Merk mit 3:2 Sätzen.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Moll/Bail (1) und in den Einzeln Moll (2) und Rieger (1).

 

FC Heimertingen II – FC Memmingen II 2:4

Am 27.11.18 hatten wir zum Pokalspiel den FC Memmingen II zu Gast. Im ersten Einzel bezwang Moll seinen Gegner Lauhues mit 3:0 Sätzen. Ein guter Auftakt. Anschließend verloren jedoch Bail gegen Santihanser mit 3:1 Sätzen und Rieger gegen Kerler mit 3:0 Sätzen. Moll/Rieger bezwangen im Doppel die Gäste mit 3:0 Sätzen. Darauf keimte ein wenig Hoffnung auf das Spiel nochmals zu drehen. Doch Moll gegen Santihanser als auch Rieger gegen Lauhues waren chancenlos. So war die 2:4 Niederlage perfekt.

Für Heimertingen punkteten das Doppel Moll/Rieger (1) sowie im Einzel Moll (1).