Träger der
Goldenen
Raute

Goldene Raute

Unsere Hauptsponsoren

Unsere Hauptsponsoren Fakt, Demmeler und Wagner

Vereinsgeschichte

Eckdaten der Geschichte des FC Heimertingen

1928 Offizielle Vereinsgründung
1945 Wiederbeginn mit dem Fußballbetrieb
1946 Aufstieg in die 2.Liga Südschwaben
1968 Fußballhütte erhält Stromversorgung, Wasserleitung und Dusche
1968 Gründung einer Tennisabteilung
1974 Aufstieg der Fußballer in die Bezirksliga Süd
1974 Bau des Sportheimes und der Tribüne
1975 Gründung einer Gymnastikabteilung
1976 Gründung einer Tischtennisabteilung
1980 Erweiterung des Sportheimes / Tennisareal auf 6 Plätze erweitert
1993 Komplette Renovierung des Sportplatzes
1996 Aufstieg der Fußballer in die Bezirksoberliga Schwaben
2003 Sportheimrenovierung mit Anbau Tennisbereich
2012 Der FC Heimertingen begrüßt sein 1000. Mitglied

fch1000mitglied

2012/2013 Komplette Sportheimsanierung mit neuem Energiekonzept, Verleihung der „Goldenen Raute“ vom BFV

schluesseluebergabe

goldeneraute

 

Vorstandschaft im Überblick:

1. Vorsitzender
Vor dem 2. Weltkrieg: Georg Weggenmann
Josef Amselgruber
Karl Miorin
Nach dem 2. Weltkrieg: Josef Link (Banker)
Josef Abler (bis 1956)
Dr. Josef Wohlleb (1956 bis 1992)
Dr. Martin Wohlleb (1992 bis 1999)
Dr. Wolfgang Wohlleb (1999 bis 2013)
Peter Rothdach (seit 2013)
2. Vorsitzender
Nach dem 2. Weltkrieg: Anton Kaufmann (1946 bis 1960)
Franz Schreyer (1960 bis 1961)
Hermann Riedmiller (1961 bis 1974)
Ernst Radler (1974 bis 2001)
Andreas Stein (2001 bis 2010)
Joachim Leichtle (2010 bis 2013)
Wolfgang Wölfle (seit 2013)
Schriftführer Xaver Miorin (1956 bis 1958)
Edgar Weggenmann (1958 bis 1961)
Josef Dirr (1961 bis 1964)
Anton Kaufmann (1964 bis 1974)
Johann Emmerz (1974 bis 1999)
Andreas Stein (2001 bis 2010)
Peter Rothdach (2010 bis 2013)
Silvia Schwarz (2013 bis 2017)
Patrick Kaltenbach (seit 2017)
Stellv. Schriftführer Patrick Kaltenbach (2015 bis 2017)
Isabelle Stein (seit 2017)
1. Schatzmeister Hans Kirchhoff (bis 1956)
Anton Kaufmann (1956)
Fritz Schreiner (1958 bis 1960)
Hans Link sen. (1960 bis 1971)
Karl Schuster (1971 bis 1986)
Hans-Peter Braunmiller (1986 bis 2001)
Ottmar Mayer (2001 bis 2013)
Joachim Leichtle (2013 bis 2015)
Dominik Breher (seit 2015)
Stellv. Schatzmeister Alexander Link (seit 2015)

 

Ausbau der Sportanlage

1927 Rodung eines Sportplatzes in den Illerauen
1947 Platzvergrößerung
1962 Fertigstellung der Fußballhütte
1963 Umzäunung des Platzes
1968 Versorgung der Fußballhütte mit Strom, Bau einer Wasserleitung vom Ortsnetz, Errichtung von
1969 Bau von zwei Tennisplätzen und einer Tennishütte Erstellung eines Trainingsplatzes mit
Flutlicht
1974 Tribünenbau
1974/75 Bau des Sportheims
1975 Anlage der Tennisplätze drei und vier / Bau eines Kleinfeldplatzes
1980 1. Sportheimerweiterung mit Tennisbereich / Bau der Tennisplätze fünf und sechs und des Kindertennisplatzes
1990 Installation einer neuen Flutlichtanlage
1993 Anlage des Hauptspielfeldes
2002/03 2. Sportheimerweiterung mit Kanalanschluss und Solaranlage
2012/13 Große Sportheimrenovierung
2014/15 Sanierung der Tribüne und Neubau des Kiosks